Zum Zoomen nutzen Sie bitte die Tastenkombination Ihres Browsers:

[ctr/cmd/strg] Taste gedrückt halten und die [+] oder [-] Taste drücken

˅ Messe-Übersicht ˅
Die internationale Fachmesse für Erlebnismarketing
16.-17. Januar 2019
Messe Dortmund
Inhalts-
Filter

Aktuelle
Pressemitteilungen

Im Zeichen der Schwerpunktthemen Sicherheit und Catering

Vorbericht zur Fachmesse BOE International 2018

Die BOE INTERNATIONAL bietet 2018 viele neue Programmpunkte, zwei Trendthemen als Schwerpunkte und fachliche Informationen, die mitunter sogar durch aktuelle Forschungsergebnisse gestützt werden. Kurz und gut: Die Messe hat sich erneut einen großen Schritt weiter entwickelt. „In Dortmund wird das Thema Erlebnismarketing in diesem Jahr so umfassend dargestellt wie noch nie“, sagt Sabine Loos, Hauptgeschäftsführerin der Westfalenhallen Dortmund GmbH. Rund 550 Aussteller präsentieren sich. Schon jetzt ist außerdem klar: 2019 wird die BOE als der Treffpunkt der Branche in Deutschland mit dem International Festival of Brand Experience und einem neuen Logo noch weiter durchstarten.    

Die BOE 2018 belegt die Hallen 4, 5, 7 und 8 der Messe Dortmund. Wichtige Begleitveranstaltungen finden zudem im Kongresszentrum Westfalenhallen statt. Die Aussteller stammen aus 13 Ländern. Unter den ausländischen Ausstellern stellen Anbieter aus den Benelux-Staaten, aus Österreich und der Schweiz die größten Gruppen dar.

2018 präsentiert sich die BOE insgesamt noch internationaler. Nach der Premiere des Holland-Pavillons 2017 gibt es nun Länder-Präsentationen zu den Gastländern Niederlande, Schweiz und Österreich (Stand 5.C16). Ausländische Unternehmen und MICE-Destinationen demonstrieren ihre Leistungsfähigkeit und stehen für grenzüberschreitende Projekte zur Verfügung. Auch gibt es am Vorabend im Kongresszentrum ein Netzwerktreffen mit Vertretern internationaler Verbände aus der Event-Branche: die neue International Reception. Vorgestellt wird an dem Abend auch die neue Ausgabe der Branchenpublikation zur Marken-kommunikation „BRAND NEW communication“. Diese Ausgabe widmet sich vor allem der Frage, wie neue Medientechnologien die Art und Weise des räumlichen Erzählens beeinflussen.
 
Schwerpunktthema Veranstaltungssicherheit
Wer Veranstaltungen plant und organisiert, kommt heute nicht darum herum, die Sicherheit seiner Gäste und Besucher in die Planungen einzubeziehen. Mit dem Schwerpunkt Veranstaltungssicherheit trägt die BOE 2018 aktuellen Diskussionen Rechnung. Die Messe widmet dem Thema ein eigenes Forum, mit Vorträgen zum Beispiel zu ganzheitlichen Sicherheitskonzepten, dem Risikofaktor Wetter oder einem wirkungsvollen Notfall-Management. 

Das SAFETY- und SECURITY-FORUM, organisiert vom Bundesverband Veranstaltungssicherheit, vom Verband für Medien- und Veranstaltungstechnik sowie von der VDS GmbH (Veranstaltung / Dienstleistung / Sicherheit), wird durch die „Roadshow Veranstaltungssicherheit“ abgerundet: Am Stand 4.E20 bietet eventfaq die Möglichkeit, Veranstaltungssicherheit in die Praxis umzusetzen. Mit den Experten treffen die Teilnehmer Maßnahmen, die eine Location wieder sicher machen. Ganz nach dem Motto: Learning by doing!

Zweiter Schwerpunkt: Catering
Mit dem Thema Catering stellt die BOE einen weiteren Erfolgsfaktor für gelungene Veranstaltungen in den Mittelpunkt. Veranstalter überraschen ihre Gäste längst mit immer ausgefalleneren Konzepten und leckeren Innovationen. Deshalb gibt es auf der BOE 2018 erstmalig die CULINARY STAGE. Dieser kulinarische Hot-Spot in Halle 5 ist die Plattform für Live Cooking und zum Gedankenaustausch mit Premium-Produzenten, Event Managern, Caterern und Gastronomen aus aller Welt.

Auf der CULINARY STAGE geben sich Gastronomen ein Stelldichein, deren Fachkompetenz außer Zweifel steht. Angekündigt haben sich u.a. Michelin-Sternekoch Andy Yang aus New York, Xiao Wang, einer der weltbesten Teppanyaki-Meister, und Dan Husted, Mitbegründer von Copenhagen Street Food, sowie aus Deutschland zum Beispiel der mehrfach ausgezeichnete Sternekoch Christian Sturm-Willms aus Bonn, René Klages, Küchenchef im Restaurant „17fuffzig“ in Burg im Spreewald, und Peter Inhoven, Kultmetzger aus Düsseldorf. Aus dem Fernsehen bekannt ist der Unternehmer und TV-Koch Mike Süsser. Von 2009 bis 2014 war er Teil der „Koch-Profis“ auf RTL2. Aktuell steht er für Kabel 1 vor der Kamera.

Im MICE-FORUM in Halle 5 informieren Vorträge und Diskussionen die Fachbesucher ebenfalls u.a. über Trends im Catering. Zu den brandaktuellen Themen hier gehört die Digitalisierung im Catering. Unter der Überschrift „Die digitalisierte Küche“ wird unter anderem Catering-Software erklärt und das Einsatzgebiet von Enterprise-Resource-Planning (ERP) erläutert. Eine wissenschaftliche Studie des R.I.F.E.L. (Research Institute for Exhibition and Live-Communication) zum Thema Catering wird vorgestellt und mit Mitgliedern der LECA (Leading Caterer) diskutiert.

Auch in diesem Jahr findet der Street Food Congress Europe ergänzend zur BOE am 9. und 10. Januar im Kongresszentrum Westfalenhallen statt. Leistungsträger, Meinungsführer und Innovatoren der internationalen Street-Food-Szene treffen sich zu Vorträgen, Diskussionen und Workshops, um Erfahrungen und Ideen auszutauschen, voneinander zu lernen und die Weichen für die Zukunft zu stellen. Der diesjährige Fokus zeigt Wege zur Professionalität und Steigerung der Profitabilität auf.
 
Weitere Forenthemen
Die Digitalisierung gewinnt in der Branche mehr und mehr an Bedeutung. Sie wird die Prozesse und Angebote tief greifend verändern. Im DIGITAL FORUM beleuchten prominente Redner den digitalen Wandel und virtuelle Realitäten sowie Chancen und Möglichkeiten für Veranstalter. Außerdem stellen verschiedene Start-ups ihre Ideen, Ansätze und Technologien vor. Zu den Themen gehören unter anderem Social-Media-Marketing für Events, Software für Rechtsberatung und Gamification in der Live-Kommunikation

Leitthema des CAREER HUB ist der Fachkräftemangel in der Event-Industrie. Das Düsseldorfer Studieninstitut für Kommunikation, strategischer Bildungspartner der BOE 2018, antwortet zusammen mit führenden Köpfen aus Wissenschaft und Wirtschaft auf die Frage, was Unternehmen und Agenturen tun können, um qualifizierte Fachkräfte zu finden und bewährte Mitarbeiter zu halten. Prof. Dr. Cornelia Zanger von der TU Chemnitz stellt aktuelle Forschungsergebnisse vor. Ihr Credo: „Es reicht nicht mehr, Veranstaltungskaufleute oder Bachelor- und Masterabsolventen direkt von der Uni einzustellen. Zusehends ist Spezialwissen gefragt.“
 
Die Märkte sind im Umbruch: Viele Industrien, Firmen und Verbände erfinden sich und ihre Veranstaltungen neu. Das MICE-FORUM möchte vor diesem Hintergrund ausgetretene Pfade verlassen, Ideen mitgeben und Mut machen, neue Konzepte auszuprobieren. Auf der Agenda stehen unter anderem neue Raumkonzepte („Absage an parlamentarische Bestuhlung und U-Form“), die Echtzeitabfrage von Preisen und Verfügbarkeiten (Instant Booking) und die Vorstellung des neuen European Event Industry Survey.
 
Im Rahmen von ACTS ON STAGE schließlich erleben die Besucher an beiden Messetagen je vier Shows mit potenziellen Bühnenkünstlern für ihre nächste Veranstaltung. Ob Artisten, Partybands, Moderatoren, Comedians, Musiker, Bauchredner oder Illusionskünstler.  Das Workshop-Programm in Halle 8 richtet sich am ersten Messetag an Veranstalter und am folgenden Messetag an Künstler. Wie sieht die Dramaturgie des perfekten Events aus? Wann muss ich mit den Planungen für ein Event beginnen? Wie kann die Kommunikation zwischen Künstlern und Veranstaltern verbessert werden? Diese Fragen und weitere Themen sind Schwerpunkte der Workshops. 
 
Start-up-Area
Ein innovativer Bereich der BOE befindet sich im Nordwesten der Halle 7. Dort sind die jungen Unternehmer der Branche zentral lokalisiert und präsentieren ihre zukunftsweisenden Produkte und Dienstleistungen. Welches Start-up überzeugt die Branche am meisten? Interessenten sind eingeladen, am zweiten Messetag um 12.30 Uhr zum DIGITAL-FORUM zu kommen und beim „BOE Start-up-Pitch 2018“ dabei zu sein.

Preisverleihungen
Am 10. Januar werden auf der BOE 2018 wieder die Preise des INA (Internationaler Nachwuchs Event Award) sowie des BEA (BlachReport Event Award) verliehen.

Der renommierte BEA stellt eine der wichtigsten Auszeichnungen für kreative Events dar. Mit ihm zeichnet eine Jury bereits zum elften Mal die kreativen Aspekte sowie die Zielorientierung eines Eventkonzepts als Instrument der Marketing- und Unternehmenskommunikation in den Kategorien Corporate Event, Brand Event, Motivationsevent und PR-/Medienevent aus. In zwei Sonderkategorien verleiht die Jury zudem den „Konzept Award“ für bisher unrealisierte Kreativkonzepte in der Live-Kommunikation sowie den „Production Award“, mit dem die technische oder szenografische Umsetzung erlebnisorientierter Projekte gewürdigt wird.

Um den 13. INA haben sich Nachwuchskräfte aus Unternehmen, Agenturen, von Dienstleistern, Verbänden oder Institutionen sowie Freelancer im Alter bis zu 27 Jahren beworben. Ausgezeichnet werden die kreativsten Event-Konzepte zum Aufruf „Fill your life with adventures, not things. Have stories to tell, not stuff to show“. Initiator des INA ist das Studieninstitut für Kommunikation. Briefingpartner sind auch dieses Jahr Kommunikationsprofis ersten Ranges: Stagg & Friends sowie North Kiteboarding, Markt- und Innovationsführer im Kitesurfing.

Fachlich hochwertige Ergänzungen
Bereits einen Tag vor der BOE 2018 startet die zweitägige mx31-Messefachtagung (9. / 10. Januar 2018) des „Messe-Instituts“ in Dortmund durch. Messefachleute treffen sich zum Austausch, zum Networking, zu interessanten Workshops mit namhaften Speakern und zu Podiumsdiskussionen. Themenschwerpunkte sind u.a. Future-Trends, steuerliche und rechtliche Rahmenbedingungen sowie effektive Messeauftritte. Als namhafter Speaker konnte u.a. Enzo Vincenzo Prisco zum Thema „Kraft der Marke" gewonnen werden. Die Messefachtagung findet im Kongresszentrum Westfalenhallen statt.

Die IST-Hochschule in Düsseldorf richtet gemeinsam mit dem Verband degefest am 11. Januar 2018 erstmalig das FORUM EVENT aus – den neuen Nachwuchskongress. Das FORUM EVENT ist nicht nur ein Treffpunkt für Nachwuchskräfte, sondern auch von Nachwuchskräften. So arbeiten Bachelor-Studierende im Rahmen ihres Studienganges „Kommunikation & Eventmanagement“ an der Konzeption des Forums und sind bei der Umsetzung und Betreuung dabei. Das FORUM EVENT findet ebenfalls im Kongresszentrum Westfalenhallen statt.

BOE-Night
Am 10. Januar abends steigt die BOE-Night. Hier trifft man sich locker bei Live-Musik zu Gesprächen, zum Networking oder einfach zu einem netten Abend. 2018 wird ANNRED Bühne und Publikum erobern. Die Band mit den vielen Gesichtern beherrscht viele Genres – vom Trio mit Piano, E-Geige plus charismatischer Sängerin Anna Steinhardt bis zur zehnköpfigen XXL-Plus-Variante für die große Show.

Der kulinarische Rahmen des Abends ist spektakulär und dem Schwerpunktthema der Messe angemessen: Ausgezeichnete Sterne- und TV-Köche tischen gemeinsam mit befreundeten Spitzenerzeugern auf, hervorragende Metzger und Fleischimporteure/-veredler sowie meisterliche Gastronomen bieten ein hochwertiges Fleisch- und Grill-Erlebnis, und die Besucher können an rund 20 Stationen international renommierte Street-Food- und Food-Truck-Konzepte kennenlernen. Einen zuckersüßen Abend verspricht außerdem die Kölner Eventagentur Zuckerzahn den BOE-Night-Gästen: Ihre Candydessen bringen einen Hauch 1950er- und 1960er-Jahre nach Dortmund – und außerdem ein außergewöhnliches Catering: Ausgerüstet mit Flugzeugtrolleys verteilen sie süße Snacks an die Gäste.

Ausblick auf 2019
Mit dem International Festival of Brand Experience rufen BlachReport, BOE, FAMAB und Studieninstitut für Kommunikation im Folgejahr ein neues Format ins Leben. Dort fließen u.a. die Award-Formate der Initiatoren (BEA, FAMAB AWARD, FAMAB NEW TALENT AWARD und INA) ein. Die erste Ausgabe des Festivals findet 2019 am Vortag der BOE statt. Den Auftakt der Veranstaltung bildet ein Kongress, der relevante Branchenthemen und Trends beleuchtet. Am Abend werden dann die besten Arbeiten der Branche ausgezeichnet, die bei der anschließenden Party gebührend gefeiert werden können.

Kompetenzzentrum mit neuem Logo
Die BOE hat sich in den letzten beiden Jahren inhaltlich und programmatisch enorm weiter entwickelt. Dies soll sich auch als sichtbares Zeichen für Aussteller, Besucher und Medienvertreter im Außenauftritt widerspiegeln. Daher wird ab sofort ein neues Logo eingeführt. Das überarbeitete neue Logo konzentriert sich ganz auf eine klare Absenderfunktion mit den drei Buchstaben BOE. Die Farbgebung des bisherigen Logos wird jedoch mit den Farben Schwarz, Rot und Grau übernommen.

„Die BOE“, sagt Sabine Loos, „versteht sich als das umfassende Kompetenz-Zentrum für Erlebnismarketing und geht mit diesem Anspruch in die Zukunft.“ Ausgebaut werden sollen auch Aussteller-Segmente wie etwa der Messe-Standbau. Auch dort wird das Geschäft immer komplexer und der Faktor „Erlebnis“ bekommt große Bedeutung. Die BOE, so die Botschaft, zeigt alle Möglichkeiten, wie man Marken erlebbar machen kann.


Basisinformationen zur Messe im Überblick
 
Name:
BOE INTERNATIONAL – internationale Fachmesse für Erlebnismarketing
 
Datum:
10. / 11. Januar 2018
 
Veranstalter:
Messe Westfalenhallen Dortmund GmbH

Belegte Hallen:
4, 5, 7, 8 und Kongresszentrum

Partnerverbände

  • FAMAB Kommunikationsverband e.V. (fachlicher Träger)
  • VPLT – Der Verband für Medien- und Veranstaltungstechnik e.V.
  • bvvs – Bundesverband Veranstaltungssicherheit
  • degefest – Verband der Kongress- und Seminarwirtschaft e.V.

Themengebiete:
Equipment, Architecture, Locations, Technology, Catering, Acts, Services, Career

Besucher:
Fachbesucher aus Branchen wie Event-Veranstalter/Agentur, Veranstaltungsdienstleistungen, Hotellerie/Gastronomie, Messe- und Eventbau, Kongresszentren/Messen/Ausstellungen, Versicherungen/ Banken, Touristik, Automobil, Pharmazie/Medizin, Verbände/Organisationen, Film/Rundfunk/Fernsehen

Rahmenprogramm:

  • SAFETY- UND SECURITY-FORUM, Halle 4.
  • DIGITAL FORUM, Halle 7.
  • MICE-FORUM, Halle 5.
  • CULINARY STAGE, Halle 5
  • CAREER HUB, Halle 7.
  • ACTS ON STAGE, Halle 8.
  • Preisverleihung der BEA-/INA-Awards, Halle 6 (10.1., ab 18 Uhr)

Im Kongresszentrum:

  • International Reception, 9.1.
  • Street Food Congress, 9. / 10.1.
  • Fachtagung MX31, 9. / 10.1., ab 11.30 Uhr´
  • FORUM EVENT, 11.1., ab 9 Uhr

Networking-Veranstaltung am Abend:
BOE-Night in Halle 8 (10.1., ab 20 Uhr)
 
Infos zur Messe im Netz:
www.boe-messe.de
www.facebook.com/boemesse
Offizieller Hashtag 2018: #BOE18
Infos zu den BEA/INA-Awards: www.bea-award; www.ina-award.de.

BOE
Presse-Archiv

Mehr erfahren
+
Zuklappen
-
 
Tickets/Gutscheine